Erwerbsdatenbank / Preisspiegel

Für einen Großteil der zwischen 1929 und 1962 erworbenen Musikinstrumente der Sammlung Rück können auf Grundlage der Korrespondenz Preise ermittelt werden, die als jeweils marktgängige An- oder Verkaufspreise anzunehmen sind.

Im RückPortal sind Preise nach Angebot, An- und Verkauf oder Marktwert gegliedert. Diese können nach Klassifikation oder Erbauer/in eines Musikinstruments sowie nach dem Zeitpunkt des jeweiligen Kaufgeschäfts durchsucht werden. Gleichzeitig ist es möglich, einen Preisspiegel zu erstellen, beispielsweise für die Klassifikation „Tasteninstrumente“ während der Zeit von „1935 bis 1945“.

Die vollständig digitalisierte Korrespondenz ermöglicht es, dass Preise nicht für sich stehen, sondern immer mit schriftlichen Dokumenten verbunden sind, die über konkrete Umstände des Erwerbs Aufschluss geben. Für die meisten Objekte der Sammlung Rück ist eine umfassende Recherche der Provenienz somit mindestens bis zum unmittelbaren Vorbesitzer möglich.